Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

MENSCHENRECHTSSCHUTZ IN DER EU - Die Umsetzung der EU Grundrechtecharta in den Mitgliedstaaten

Artwork: Roman Klug, Presse + Kommunikation

20. Oktober 2017, SZ 15.21, Resowi-Zentrum, Bauteil A 2, Universitätsstraße 15, 8010 Graz

Kontakt & weitere Informationen: lisa.heschl@uni-graz.at

16:00–16:15 Begrüßung - Univ. Prof. Stefan Storr (Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät,
Universität Graz)

 
16:15–16:45 Vortrag
- „Das „Leben der Charter auf nationaler Ebene“ – ein Blick auf den neuen Grundrechtebericht 2017“, Dr. Gabriel N. Toggenburg (Senior Legal Advisor der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte; Honorarprofessor für Europäischen Menschenrechtsschutz und das Recht der Europäischen Union, Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaften, Universität Graz)

 
17:00–18:30 - Statements & Diskussion
- Der österreichische Beitrag zum jährlichen Grundrechtebericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte; Dr. Markus Möstl (ETC Graz)
- Grundrechtsverantwortung nationaler Gerichte im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts; Univ. Prof. Hans-Peter Folz (Institut für Europarecht, Universität Graz)
- Die Unteilbarkeit von Menschen- und Minderheitenrechten; Univ.-Prof. Josef Marko (Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaften, Universität Graz)
Moderation: Ao. Univ.-Prof. Gerd Oberleitner (UNESCO Chair für Menschenrechte und Menschliche Sicherheit, UNI-ETC, Universität Graz)

 
18:30 Ausklang - Brötchen und Sektempfang

Veranstaltungsplakat (PDF)

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.