Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Kapazitäten für nachhaltigen Frieden entwickeln – Das UNI-ETC im Kosovo

Dienstag, 22.10.2019

Developing Capacities for Sustainable Peace – UNI-ETC in Kosovo - English version below!

Der UNESCO Chair für Menschenrechte und menschliche Sicherheit, Prof. Gerd Oberleitner, sowie Prof. Wolfgang Benedek und Bernadette Knauder nahmen in der Vorwoche (17.-18. Oktober 2019) an einer HERAS (Hochschulbildung, Forschung und angewandte Wissenschaft) Konferenz über interkulturelles Verständnis, Menschenrechte und Friedenskonsolidierung in Pristina/Kosovo teil.  Sie sprachen vor einem großen Publikum von Studenten und Wissenschaftlern aus der Region über Menschenrechte und Multikulturalismus und die Rolle der Hochschule in der Friedenskonsolidierung. An der Konferenz nahmen außerdem Angehörige von Institutionen des Kosovo teil, wie etwa VerfassungsrichterInnen und VertreterInnen des Amtes des Premierministers.

Die Konferenz wurde im Rahmen der laufenden HERAS-Programmpartnerschaft zwischen dem UNI-ETC und der Universität Pristina organisiert, die von der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit finanziert wird und den jüngsten Baustein in einer langjährigen, erfolgreiche Partnerschaft darstellt.

Das Institut für Völkerrecht und das UNI-ETC haben seit zwei Jahrzehnten dazu beigetragen, die Kapazitäten an der juristischen Fakultät der Universität Pristina auszubauen. Zu den bemerkenswerten Erfolgen dieser Zusammenarbeit zählen die Einrichtung eines Menschenrechtszentrums und einer Menschenrechtsbibliothek sowie die Entwicklung des aktuellen Lehrplans für Rechtswissenschaften und die Betreuung zahlreicher Doktoranden, die heute beispielsweise Fakultätsdekane/-innen oder RichterInnen am Verfassungsgericht des Kosovo sind.

.................................................................................................................

UNESCO Chair in Human Rights and Human Security Prof. Gerd Oberleitner, Prof. Wolfgang Benedek and Bernadette Knauder contributed to the HERAS (Higher Education, Research and Applied Science) conference on intercultural understanding, human rights and peacebuilding, held in Pristina/Kosovo 17-18 October 2019. They spoke on human rights and multiculturalism and the role of higher education institutions in peace building to a large audience of students and scholars of the region. The conference was moreover attended by participants from Kosovo institutions, such as the Constitutional Court and the Office of the Prime Minister.

The conference was organized in the framework of the ongoing HERAS Programmatic Partnership between the UNI-ETC and University of Pristina, financed by the Austrian Development Cooperation, that marks the most recent step in a long-standing, successful partnership.

The Institute of International Law and International Relations and the UNI-ETC have contributed to the enhancement of capacities at the faculty of law of the university of Pristina for two decades. Notable achievements include the creation of a Human Rights Centre and a Human Rights Library, as well as the development of the current law curriculum and the supervision of numerous PhD students, who went on to become e.g. Deans of faculties or Judges at the Constitutional Court of Kosovo.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.